Führung in der Krise

K+R Logo klein

Jede Krise bedeutet enormen mentalen Stress für die Beteiligten, doch gleichzeitig stellt sie ein komplexes Problem dar, das es zu lösen gilt. Krisen besitzen eine Einmaligkeit, hohe Dynamik und Komplexität sowie viele Variablen und Parameter.

Die starke Vernetzung heutiger Systeme erschwert es, die Interaktion der einzelnen Teile, die Kaskadeneffekte und Nebenwirkungen von Entscheidungen zu überblicken. Unter diesen erschwerenden Bedingungen sind weitreichende Entscheidungen zu treffen, die nicht nur finanzielle Auswirkungen auf die Institution haben, sondern auch direkt oder indirekt Menschenleben betreffen können.* 

Gerade in Krisen oder belastenden Situationen ist deshalb Führungskraft gefordert. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind oftmals stark verunsichert, Ängste machen sich breit. Insbesondere in solchen Augenblicken wird von den Mitarbeitern Führung gesucht.

In diesen Momenten ist die Persönlichkeit und Stärke einer Führungskraft gefragt. Die eigenen Ängste und persönlichen Interessen einer Führungskraft dürfen nicht zum Schwerpunkt des eigenen Handelns werden. Ganz im Gegenteil: die Führungskraft muss sich mit Mut und Entschlossenheit vor ihr Team stellen. Führen von vorne, mit beispielgebendem Vorbild und der Fähigkeit, Entscheidungen zur Lösung der Situation treffen zu wollen und zu können.

Unsere Leistungen im Überblick
  • Selbstorganisations- und Selbstmanagement-Trainings
  • Feedback und Selbstreflexion von Führungskräften
  • Training des Führungsvorgangs
  • Training zum erfolgreichen Führungshandeln in Extremsituationen
  • Workshops zur Entwicklung von Führungs- und Organisationsinstrumenten

____________________________________________________________________________________________________

*vgl. BSI-Standard 100-4: Notfallmanagement V, S.75